Verträge und Verfahren

Verträge und Verfahren

Die Stadtwerke Prenzlau GmbH hat am 25. September 2006 die Vereinbarung zur Kooperation gemäß § 20 Abs. 1 b) EnWG zwischen den Betreibern von in Deutschland gelegenen Gasversorgungsnetzen unterzeichnet. Zur vertraglichen Gestaltung des Netzzugangs ab 01. Oktober 2006 auf Grundlage der Kooperationsvereinbarung und zum Netzanschluss von Letztverbrauchern gelten die folgenden Musterverträge und Bedingungen.

Vertragsdokumente
Lieferantenrahmenvertrag nach KoV IX inkl. EDI-Vereinbarung
Anlagen zum Vertragsanpassungsschreiben vom 28. Juli 2016

Technische Mindestanforderungen
Die technischen Mindestanforderungen nach EnWG § 19 für die Auslegung und den Betrieb von Anschlüssen und Anlagen der Erdgasversorgung im Netz der Stadtwerke Prenzlau GmbH richten sich nach den folgenden Verordnungen und Bedingungen in der jeweils gültigen Fassung:

  • Niederdruckanschlussverordnung (NDAV)
  • Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Prenzlau zur NDAV
  • Technische Anschlussbedingungen | Gas Hausanschluss
  • Technische Anschlussbedingungen | Gas Installation
  • DVGW-Regeln, insbesondere G2000
  • Gesetz über das Mess- und Eichwesen
  • Eichordnung
  • PTB-Richtlinien

An den Einspeisepunkten des Versorgungsnetzes der Stadtwerke Prenzlau GmbH muss das zu transportierende Erdgas in solcher Form bereitstehen, dass es ohne zusätzliche Maßnahmen in das Netz übernommen werden kann. Die Gasbeschaffenheit an allen Einspeisepunkten richtet sich nach dem DVGW-Arbeitsblatt G260, Gruppe H. Grundlage für die Beschaffenheit von Gasen aus regenerativen Quellen ist das DVGW-Arbeitsblatt G 262.

Informationen über geplante oder durchgeführte Änderungen der für den Netzzugang wesentlichen Dienstleistungen oder Bedingungen

Weder wurden die für den Netzzugang wesentlichen Dienstleistungen oder Bedingungen geändert, noch ist eine solche Änderung geplant.

Verfahrensspezifische Parameter

Gemäß der Kooperationsvereinbarung Gas (speziell: Leitfaden Abwicklung von Standardlastprofilen Gas) sind Netzbetreiber verpflichtet, zum angewendeten SLP-Verfahren die sogenannten „verfahrensspezifischen Parameter“ auf Ihrer Internet-Seite zu veröffentlichen.

 Verfahrensspezifische Parameter der Stadtwerke Prenzlau GmbH