Wasser trinken

Einfach trinken - gesund einfach

Lieber mit oder ohne Sprudel? Entscheiden Sie selbst, ob Sie Ihr Wasser lieber normal oder gekühlt trinken möchten. Wir sagen jedenfalls: gesund einfach - einfach trinken. Wenn Sie weitere Informationen zu Ihrem Trinkwasser oder zur »WasserBar« wünschen, rufen Sie uns einfach an, Telefon 03984 853-0.

 

Prenzlauer Trinkwasser ist einfach köstlich

Sie möchten einfach mal probieren? Gern. Kommen Sie zu den Stadtwerken Prenzlau in die Freyschmidtstraße 20. Dort können Sie im Foyer gern unsere »WasserBar« ausprobieren. Eine weitere »WasserBar« steht im Bürgerservice-Büro des Prenzlauer Rathauses.

 

So köstlich ist unser Trinkwasser*

Einheit Menge
Natrium 43 mg/l
Magnesium 25 mg/l
Calcium 111 mg/l
Hydrogencarbonat 396 mg/l
* Auszug der Analysen des KDH-Labors(Durchschnittswerte)  

 

»Mutter Natur sorgt gut für uns«

Denn für unser (über-)lebenswichtiges Trinkwasser gibt es tief im uckermärkischen Boden üppige Vorräte. Diese lagern dort bereits seit einem Jahrtausend, wie wissenschaftliche Analysen des Grundwassers – sogenannte Isotopenuntersuchungen – belegen. Auf seinem langen Weg durch die Gesteinsschichten konnte das Wasser besonders viele Mineralien ausspülen und erhielt seine „harte“, aber überaus gesunde Prägung. So gilt Calcium als unverzichtbarer Baustein für Knochen und Zähne, Magnesium wirkt positiv auf Nerven und Muskulatur. Zudem empfinden wir den Geschmack harten Wassers als frisch, wohingegen weiches Wasser uns eher fade erscheint. Vor diesem Hintergrund braucht unser Trinkwasser den Vergleich mit Mineralwässern aus dem Supermarkt nicht zu scheuen. Erst recht nicht, wenn es um den Preis geht: Ein Liter Trinkwasser der Stadtwerke Prenzlau kostet Sie gerade unschlagbar günstige 0,159 Cent! Und es wird auch noch »frei Haus« geliefert.

 

Strenge Qualitätsregeln

Weil Trinkwasser für unser Leben so unverzichtbar ist, hat es der Gesetzgeber unter einen besonderen Schutz und eine strenge Kontrolle gestellt. Dem werden die Stadtwerke Prenzlau in jeder Weise gerecht. Ein so genanntes Multibarrierensystem schützt vor Verunreinigungen, beginnend bei den Ressourcen selbst durch bestens überwachte Wasserschutzzonen. Die Aufbereitung des geförderten Rohstoffes steht unter permanenter Qualitätssicherung sowie umfassender Kontrolle.«

 

Wasser ist gesund

Gemeinsam mit der Krankenversicherung Barmer GEK hat der Verband kommunaler Unternehmen eine Broschüre zum Thema Wasser »Wasser ist gesund« aktualisiert, auf die wir Sie aufmerksam machen wollen.
Themen sind gesundheitliche Aspekte zum Wassertrinken genauso wie die Qualität und die Beliebtheit des deutschen Leitungswassers. Aber auch Tipps, wie Sie als Verbraucher selbst für den Trinkwasserschutz sorgen können, finden sich in der Broschüre. Das Heft wird durch ein Vorwort von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe eingeleitet. Hier geht es zur Broschüre